What is NEARCH

What is NEARCH

Seit 25 Jahren vollziehen sich signifikante wissenschaftliche und professionelle Entwicklungen im Bereich der Archäologie und des Kulturerbe-Managements.

Mit dem Projekt NEARCH, das von dem französischen Institut national de recherches archéologiques préventives (Inrap) geleitet und für eine fünfjährige Laufzeit (2013-2018) durch die Europäische Kommission im Rahmen ihrer Kulturförderprogramm finanziert wird, bildet sich mit der Teilnahme von 16 Partnern aus 10 Ländern ein europa-weites Kooperationsnetzwerk. Die teilnehmenden Partner wollen die erwähnte Entwicklung und ihre Konsequenzen erforschen.

NEARCH will die unterschiedlichen Dimensionen öffentlicher Beteiligung in der Archäologie heutzutage untersuchen und neue Wege für die Zusammenarbeit in einem von der aktuellen wirtschaftlichen Krise stark betroffenen Arbeitsfeld zeigen.

NEARCH zielt besonders darauf ab:

• Die sozialen Komponente der Archäologie hervorzuheben und zu fördern.
• Die Archäologie zu einem Akteur fortzuentwickeln, der einen Beitrag zur sozialen Beteiligung der Bevölkerung und der Bildung eines europäischen Bewusstseins leistet.
• Die Beziehung zwischen Archäologie und künstlerischem Schaffen zu untersuchen und zu vertiefen.
• Neue Wege für die Vermittlung der Archäologie an unterschiedliche Zielgruppen zu überdenken und zu entwickeln.
• Ein neues Modell für nachhaltiges Arbeiten der Archäologie und des Kulturerbe-Managements zu gestalten.
• Neue Wege zur Vermittlung archäologischen Wissens und archäologischer Praktiken an jungen Fachleuten zu fördern und ihre länderübergreifende Mobilität innerhalb und außerhalb Europa zu unterstützen.
• Die öffentliche Relevanz der europäischen Archäologie in einem größeren geographischen und kulturellen Rahmen zu untersuchen.

Erreicht werden sollen diese Ziele mithilfe eines groß-angelegten fünfjährigen Handlungsplans, bestehend aus fünf Hauptthemen und Aktionsfeldern, die jeweils ein entsprechendes Arbeitspaket enthalten.

INFORMIEREN:
Archäologie für die Allgemeinheit: die Öffentlichkeit informieren und miteinbeziehen
IMAGINATION:
Archäologie und die Imagination: Schnittstellen zwischen Wissenschaft und Kunst
WISSENSTRANSFER:
Archäologie und Wissen: Vermittlung und Verbreitung von Informationen
INNOVATION::
Archäologie in einem sich wandelnden ökonomischen Umfeld: Auf dem Weg zur Nachhaltigkeit
ENGAGEMENT:
Europäische Archäologie und die Welt: Abhängigkeiten und gegenseitige Entwicklungen

Für dieses Projekt brachte Inrap 13 unterschiedliche europäische Forschungseinrichtungen, Universitäten und kulturelle Organisationen zusammen.